Artenvielfalt am Burgstall!

06.06.2020

Endlich wieder eine Veranstaltung nach der langen Corona-Pause!! Heimo Schedl führte uns sehr anschaulich durch fünf Jahre „Entwicklungsgeschichte“ auf diesem ehemaligen Weinberg, der lange aus der Nutzung genommen war, und nun mit viel Engagement wieder für Naturschutz und Forschung reaktiviert wird. Vor dem mächtigen Hintergrundgeräusch der Blutroten Singzikaden bewunderten wir Seltenheiten wie die Adriatische Riemenzunge oder die Smaragdeidechse, und verfolgten gespannt die Raubzüge der Amazonenameisen aus den Nestern ihrer Skavenameisen. Dank der gründlichen Dokumentation der Tier- und Pflanzenwelt vor Ort konnten wir vieles, was darüber hinaus gerade nicht zu erblicken war, auf wunderbaren Fotos bestaunen.