Anpacken! Götterbaum entfernen in der Stockerauer Au

03.11.2018

Fast 70 Bürger/innen folgten dem gemeinsamen Aufruf von naturschutzakademie.at und dem Städtischen Bauhof Stockerau! Nicht nur der Eifer und die gute Stimmung waren beeindruckend, auch die Altersverteilung der Freiwilligen: alle waren da, vom 5jährigen Kind bis zu Oma & Opa, sogar eine ganze Jugendgruppe zerrte, grub und schabte mit! Ziel war es, den Götterbaum (Ailanthus altissima), einen invasiven Neophyten, der sich nach Entfernung kranker Eschen an den offenen Bodenstellen im Auwald stark ausbreitet, zurückzudrängen. Nach zwei Stunden schweißtreibender Arbeit in Kleingruppen war das Ziel erreicht: „Alles erledigt!“ Ing. Franz Els, Leiter des Städtischen Bauhofs Stockerau: „Ich bin begeistert, wie viel wir innerhalb kürzester Zeit geschafft haben!“ Und im Nachsatz: „Es ist schön zu sehen, welche Bedeutung die Natur hier für die Leute hat!“

Die Aktion ist der erste von mehreren Bausteinen im Bewusstseinsbildungs-Projekt „Naturland-Schätze: Beratungs-und Bildungsangebote im Niederösterreichischen Schutzgebietsnetzwerk“ (im Auftrag der Naturschutzabteilung des Amtes der NÖ Landesregierung und in Kooperation mit der Energie- und Umweltagentur NÖ; kofinanziert aus Mitteln der Ländlichen Entwicklung).