Nachlese: „Es ist großartig, dass hier alle zusammenarbeiten!“

24.05.2019

Das befand die Stockerauer Bürgermeisterin Andrea Völkl bei der Begrüßung der Teilnehmer/innen an der Nach-Exkursion zum „Götterbaum entfernen“, die im Rahmen der NÖ-weiten Naturland-Wanderungen zum Tag der Artenvielfalt stattfand. Julia Kelemen-Finan stellte typische Aubewohner vor, von den großen Bäumen bis zu den kleinen Insekten auf der Wiese (ein Distelfalter fand einen feinen Nasenplatz). Franz Els, Leiter des städtischen Bauhofs, zeigte, wie man kranke Eschen schon am Stammfuß erkennt und wie die Eichenverjüngung gefördert wird, und präsentierte uns stolz einen besonders schönen, alten Feldulmenbestand in der Au.

Völkl: „Wir wollen auch weiterhin mit der Naturschutzakademie und der ENU zusammenarbeiten!“, und Franz Els rief auf: „Kommenden Herbst laden wir wieder Alle zum Mitmachen bei der Götterbaum-Aktion ein!“

© Fotos 1, 15-19: Regina Engelbrecht (ENU)